Brave New World, Acryl on Canvas, 2019, 120 x 160 cm, 8900,- €

„Utopien erscheinen realisierbarer als je zuvor. Wir finden uns mit einer neuartigen, besorgniserregenden Frage konfrontiert: Wie sollen wir ihre endgültige Verwirklichung verhindern? Utopien sind verwirklichbar. Das Leben strebt ihnen entgegen. Und vielleicht wird ein neues Jahrhundert kommen, eines, in dem Intellektuelle und die Bildungsschicht darüber nachdenken werden, wie man Utopien verhindern und zu einer nicht-utopischen Gesellschaft zurückkehren kann, weniger perfekt und dafür freier.“ – Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew

Mit diesem Zitat beginnt der Roman „Brave New World“ von Aldous Huxley. Während in dem Roman eine von Menschen gemachte totale Diktatur herrscht, erlangen in der heutigen Zeit Algorithmen immer mehr Macht. Informationen werden gesammelt und vorselektiert. Für Individualität ist kein Platz mehr. Die Freiheit, unvoreingenommen selbst Entscheidungen zu treffen wird immer mehr eingeschränkt. Identität wird abgeschafft. Die in dem Bild gezeigte Gasmaske symbolisiert die Vereinheitlichung der Individuen und die Einschränkung des Sichtfeldes und der freien Meinungsbildung durch vorgegebene Algorithmen. Dem gegenüber steht ein Naturgeist stellvertretend für die Freiheit der individuellen Entfaltung.

Kommentare sind deaktiviert.